Kategorie Medien

Interessanter Themenabend

«Pro Spital Wolhusen» hat auf den 6. April 2022 Kantonsrätinnen und Kantonsräte, Hausärztinnen und Hausärzte, Vertretungen der Gemeinderäte im Einzugsgebiet des Spitals und Kadermitarbeitende des Spitals Wolhusen zu einem Themenabend eingeladen. Nachstehend die Links zu den Inputreferate von Jürg Aebi,…

Meilenstein für das Spital Wolhusen

Am Standort Wolhusen beginnen die Bauarbeiten. Erste Umgebungsarbeiten wie das Fällen der Bäume auf dem Areal sowie das Roden von Böschungen haben bereits stattgefunden. Im März 2022 sind nun die Bagger aufgefahren.

Kampf für Aktuspital mit Intensivstation

Christine Bouvard Marty, Gemeindepräsidentin Schüpfheim, wurde zur neuen Präsidentin von «Pro Spital Wolhusen» gewählt. Der Verein setzt sich für ein Grundversorgungsangebot mit Gynäkologie und Geburtshilfe, Innere Medizin, Allgemeine Chirurgie, Anästhesie und einen spitalgestützten 24-Stunden-Notfallbetrieb mit Intensivstation ein. Entlebucher-Anzeiger vom 3.…

Klare Haltung einer Hausärztin und eines Hausarztes

An der ao. Generalversammlung des Vereins «Pro Spital Wolhusen» vom 17. November 2021 haben die Hausärztin Dr. Gabriela Rohrer aus Flühli und Hausarzt Dr. Manfred Wicki aus Willisau aufgezeigt, weshalb das Akutspital Wolhusen eine Intensivstation braucht. Lesen Sie mehr dazu in…

Auch Obwalden kämpft für sein Spital

Der Verein der niedergelassenen Ärzte des Sarneraatals –OW-cura – setzt sich mit Nachdruck für den Erhalt des Kantonsspitals Obwalden (KSOW) inklusive stationären Angebots und Notfallstation ein. Einen Umbau des Spitals in ein ambulantes Ärztezentrum wird von der Obwaldner Ärzteschaft nicht…

Erfolgreiche Standaktion in Menznau

Die FDP Menznau hat an ihrer Standaktion in kurzer Zeit über 80 Komitee Mitglieder gewonnen. In den Gesprächen hat sich gezeigt, dass das Spital Wolhusen den Menznauerinnen und Menznauern am Herzen liegt. Die Aktion wird zur Nachahmung empfohlen.

Geburtsabteilung in Wolhusen bleibt erhalten

Das Gutachten zum zukünftigen Leistungsauftrag hinsichtlich Geburtshilfe im LUKS Wolhusen kommt zum Schluss, dass das Spital Wolhusen als Standort für ausschliesslich hebammengeleitete Geburten ungeeignet ist. Wie in der Medienmitteilung des Gesundheitsdepartements erwähnt, hat der Luzerner Regierungsrat bereits in seinem Beschluss…

Überparteilich breit unterstützte Motion eingereicht

Unterstützt von einer Mehrheit des Kantonsrates hat Bernhard Steiner in der Junisession eine Motion eingereicht. Sie fordert, dass der Regierungsrat auf die Aufhebung der Intensivstation und der Gynäkologie/Geburtshilfe an den beiden Regionalspitälern in Wolhusen und Sursee verzichtet und an den…